Was du nicht willst, dass man dir tu, das füge keinem anderen zu


Entsprechend dieses Leitspruchs trainierten unsere ersten Klassen 10 Wochen mit Holger Kickhefel Wing Tsun. Ziel dieser Trainingsstunden war es, sich selbst zu behaupten und anderen trotzdem mit Achtung zu begegnen. Jede Doppelstunde begann mit einer ausgiebigen Erwärmung, die so manchen an seine Belastungsgrenze brachte. Brachen einige die Erwärmung nach nur wenigen Anstrengungen ab, hielten sie am Ende fast durch! Super!!! Im weiteren Verlauf der Stunde lernten die Kinder das Vermeiden von Gefahrensituationen, das Verhalten in Konflikten und wie sie sich in Bedrohungssituationen helfen sollten.

Ein wichtiger Ansatz im Training ist es, ein Verhalten zu üben, das gar nicht erst zu Konflikten führt. Wir wünschen den Kindern, dass sie es schaffen das Erlernte mit in den Alltag zu nehmen. In der letzten Stunde erhielten alle Schüler ihre Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme!
Erste Anfragen zum weiteren Training gab es bereits. Eine tolle Idee für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung!
Die gesamte Veranstaltungsreihe war nur deshalb möglich, weil wir große finanzielle Unterstützung durch die Partnerschaft für Demokratie und den Förderverein der Schule hatten. Ein großes Dankeschön!
Es bleibt zu hoffen, dass auch die künftigen Erstklässler diesen Kurs besuchen können. Wir sehen Wing Tsun als eine große Bereicherung des Schullebens.
Dr. Andrea Knöfel